Für alle wissbegierigen mal ein paar Infos über meinereiner.

Der Ickedette ist ein Mensch wie Hinz und Kunz. Er spricht fliessend ironisch, zynisch, sarkastisch und sieht dazu auch noch verdammt gut aus. Ist Fuchs wie Sau und sowieso nen ganz blitzgescheiter. Also auch Gedankenschnell.

In 99,5% aller Tage im Jahr trifft man ihn mit juter Laune und bei sehr juter Laune unterstreicht er das mit viel zu viel reden und einem großen Bewegungs- und Tatendrang.

Der Ickedette ist nicht angepasst. Er hat gelernt seine Umwelt zu tolerieren, jedoch kann er sie nicht immer akzeptieren und trifft so auch schon gerne mal im privaten eine Entscheidung mehr aus dem Bauch heraus. Ob das gut oder schlecht ist für ihn?

Der Ickedette hat ein Motto: „Das Leben ist keine Generalprobe“ ( Sinngemäß von Donna Leon aus einem Interview ) .

Also kann es nur gut für ihn sein. Mit den Konsequenzen kann er Leben. Aber nie würde er sich selbst gegenüber inkonsequent werden.

Das Gute aussehen kommt nicht von ungefähr. Gefühlte 80% sind die guten Gene. Ick kann essen was, wann und soviel ick will. 15% sind der Bewegungsdrang der mich zumindest immer Grundlegend fit hält und die restlichen 5% sind das gesunde Maß an Eitelkeit das jeder haben sollte um sich selbst zu so einem guten Aussehen wie mir zu pflegen.

Ursprünglich hat der Ickedette mal mit Computern zu tun jehabt. Mag er aber nicht mehr. Er hat eh viel Lieber mit Menschen und nicht KI / VI oder sonstigen elektronischen Killefit zu tun. Dank der Computer haben wir Probleme die wir ohne sie nicht hätten. ( Und auch Lösungen ) .. is ja nich so das allet schlecht war an die Dinger.

Trotzdem wollte der Ickedette lieber quatschen und pflastern statt tippen und sich anpflaumen lassen von Kunden die keinen Plan hatten aber denen man trotzdem Recht jeben musste.

Nun isset soweit… Die Ausbildung läuft … Und mir macht das soviel Spass, das als Oberster Galaktischer Menschheitsanführer die Sterne nur so aus dem Hintern strahlen!

Advertisements